10.05.2012

HAMBORNER REIT AG: 1. Quartal 2012 - operative Geschäftsentwicklung wie erwartet positiv


HAMBORNER REIT AG / Schlagwort(e): Unternehmen/

10.05.2012 / 07:00


 

Pressemitteilung

HAMBORNER REIT AG: 1. Quartal 2012 - operative Geschäftsentwicklung wie erwartet positiv

- Miet- und Pachterlöse um rund 27 Prozent,

- FFO um rund 22 Prozent gestiegen,

- Aktien in den EPRA-Index aufgenommen

Duisburg, 10. Mai 2012 - Die HAMBORNER REIT AG ist operativ erfolgreich ins Geschäftsjahr 2012 gestartet. Die Miet- und Pachterlöse liegen in den ersten drei Monaten mit insgesamt rund 9,0 Millionen Euro um rund 27 Prozent über Vorjahresniveau. Der Anstieg resultiert im Wesentlichen aus den im letzten Jahr getätigten Neuinvestitionen, aber auch 'like-for-like' sind die Mieten um 1,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresvergleichsquartal gestiegen. Die Leerstandsquote ist dabei weiterhin auf äußerst niedrigem Niveau und beträgt 1,8 Prozent. HAMBORNER hat im ersten Quartal ein Betriebsergebnis in Höhe von rund
4,4 Millionen Euro (Vorjahr: 3,3 Millionen Euro) erwirtschaftet und ein Periodenergebnis von 1,9 Millionen Euro (Vorjahr: 1,7 Millionen Euro).

Im ersten Quartal erfolgte die Veräußerung der drei nicht mehr strategiekonformen Geschäftshäuser in Erfurt. Erworben wurde das bisherige Erbbaugrundstück in Geldern. Per 31.03.2012 betrug damit der Verkehrswert des Portfolios rund 502 Millionen Euro. Mit dem im April 2012 in den Besitz der HAMBORNER REIT AG übergegangenen OBI-Baumarkt in Aachen beträgt der Verkehrswert aktuell rund 518 Millionen Euro. Der FFO der ersten drei Monate erreichte rund 4,9 Millionen Euro. Er liegt damit um 22 Prozent über Vorjahresniveau. Für das Gesamtjahr 2012 strebt der Vorstand ein Wachstum der Mieterträge um rund 10 Prozent an und beabsichtigt, den FFO um 5-10 Prozent zu steigern. Der NAV beläuft sich zum 31.03.2012 auf 8,92 Euro je Aktie (8,77 Euro zum 31.12.2011). Die Finanzsituation der Gesellschaft ist unverändert sehr solide und komfortabel. Die REIT-Eigenkapitalquote beträgt 56,8 Prozent und der Loan to Value (LTV) 37,6 Prozent.

Am 19.03.2012 wurden die Aktien der HAMBORNER REIT AG in den EPRA-Index aufgenommen. Die EPRA ist eine Organisation mit Sitz in Brüssel, welche die Interessen der großen europäischen Immobiliengesellschaften in der Öffentlichkeit vertritt und die Entwicklung und Marktpräsenz der Immobilienaktiengesellschaften unterstützt. Im zugehörigen FTSE EPRA/NAREIT Developed Europe Index sind die bedeutendsten Immobilienunternehmen in Europa vertreten.

Am 15.04.2012 findet in Mülheim an der Ruhr die Ordentliche Hauptversammlung der Gesellschaft statt. Den Aktionären wird hier für das vergangene Geschäftsjahr 2011 eine Dividende von 40 Cent je Aktie vorgeschlagen. Dies entspricht einer Steigerung von rund 8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Kennzahlen per 31.03.2012

  31.03.2012 31.03.2011
     
Miet- und Pachterlöse 9,0 Mio. EUR 7,0 Mio. EUR
EBITDA 7,4 Mio. EUR 5,5 Mio. EUR
Jahresüberschuss vor Abschreibungen (EBDA) 4,9 Mio. EUR 4,0 Mio. EUR
Periodenergebnis 1,9 Mio. EUR 1,7 Mio. EUR
Funds from Operations (FFO) absolut 4,9 Mio. EUR 4,0 Mio. EUR
Funds from Operations (FFO) je Aktie 0,14 EUR 0,12 EUR
  31.03.2012 31.12.2011
     
REIT EK-Quote 56,8 % 55,7 %
Loan to Value (LTV) 37,6 % 39,1 %
Net Asset Value (NAV) je Aktie** 8,92 EUR 8,77 EUR

 

Über die HAMBORNER REIT AG

Die HAMBORNER REIT AG als eine börsennotierte Aktiengesellschaft in Form eines Real Estate Investment Trust ('REIT') ist im Immobiliensektor tätig und hat sich als Bestandshalter für renditestarke Gewerbeimmobilien positioniert. Die Gesellschaft verfügt über ein attraktives, diversifiziertes Immobilienportfolio, das sich im Wesentlichen aus großflächigen Einzelhandelsobjekten an stark frequentierten Standorten, Geschäftshäusern in 1-A-Lagen (sog. High Street-Objekte) und qualitativ hoch-wertigen Bürohäusern an etablierten Bürostandorten zusammensetzt. Mit dem - trotz des historisch bedingten regionalen Schwerpunkts in Nordrhein-Westfalen - deutschlandweit gestreuten Immobilienportfolio und einer im Marktvergleich attraktiven Vermietungsquote werden stabile Mieterträge erzielt.

Die HAMBORNER REIT AG zeichnet sich durch umfangreiche Erfahrung im deutschen Immobilienmarkt beim Erwerb und der Bewirtschaftung von Gewerbeimmobilien sowie langjährige Kapitalmarkterfahrung aus. Die Gesellschaft verfügt über eine ausgewogene Mieterstruktur, eine vergleichsweise niedrige Leerstandsquote und zum Teil langjährige Geschäftsbeziehungen zu den Mietern. HAMBORNER weist eine gesunde Finanzierungsstruktur mit derzeit vergleichsweise niedrigen Finanzierungskosten auf und genießt auf Grund ihres REIT-Status verschiedene Vorteile, wie etwa die Befreiung von der Körperschaft- und Gewerbesteuer.

Darüber hinaus zeichnet sich die Gesellschaft durch flache hierarchische und effiziente Strukturen aus.

Investor Relations:

Sybille Schlinge

Tel.: +49 (0)203 54405-32
Fax: +49 (0)203 54405-49
E-Mail: s.schlinge@hamborner.de
Web: www.hamborner.de



Ende der Pressemitteilung


10.05.2012 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



169020  10.05.2012