10.11.2016

HAMBORNER REIT AG blickt auf erfolgreiche neun Monate zurück und erhöht die Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2016

DGAP-News: HAMBORNER REIT AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/Quartals-/Zwischenmitteilung

2016-11-10 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Pressemitteilung

HAMBORNER REIT AG blickt auf erfolgreiche neun Monate zurück und erhöht die Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2016

- Positive Entwicklung des operativen Geschäfts (Mieterlöse + 18,7 Prozent, FFO + 20,9 Prozent)

- Erfolgreiche Kapitalerhöhung im dritten Quartal als Grundlage für weiteres Wachstum

- Erhöhung der Prognose für das Gesamtjahr 2016

Duisburg, 10. November 2016 - Die HAMBORNER REIT AG konnte auch im dritten Quartal 2016 an die positive Entwicklung des ersten Halbjahres anknüpfen und hat ihre Wachstumsziele konsequent weiterverfolgt.

Die Miet- und Pachterlöse lagen in den ersten neun Monaten mit insgesamt 45,3 Mio. Euro um 18,7 Prozent über dem Vorjahresniveau. Die Mieterlöse aus Objekten, die sich sowohl in den ersten neun Monaten dieses Jahres als auch im Vergleichszeitraum im Bestand der Gesellschaft befanden (like-for-like) verzeichneten dabei mit 1,6 Prozent ebenfalls einen Anstieg. Die Leerstandsquote liegt unter Berücksichtigung vereinbarter Mietgarantien bei äußerst niedrigen 1,4 Prozent (Vorjahr: 2,2 Prozent). Ohne Mietgarantien beträgt die Quote 1,7 Prozent. Der FFO ist in den ersten drei Quartalen um 20,9 Prozent auf 26,5 Mio. Euro gestiegen. Der Nettovermögenswert (NAV) konnte auf 9,03 Euro je Aktie gesteigert werden (Vorjahr: 8,65 Euro). Die Finanzsituation der Gesellschaft ist weiterhin sehr komfortabel. Die REIT-Eigenkapitalquote beträgt 68,3 Prozent und der Loan to Value (LTV) 28,5 Prozent.

Nachdem im ersten Halbjahr dieses Jahres die bereits in 2015 erworbenen Objekte in Lübeck und Ditzingen in den Besitz der HAMBORNER übergegangen sind, hat die Gesellschaft im abgelaufenen dritten Quartal die Grundlage für weiteres Portfoliowachstum gelegt. So wurde im Juli der Kaufvertrag für ein Büroobjekt in Kiel unterzeichnet, das in den kommenden Monaten an einem etablierten Bürostandort in der Innenstadt errichtet wird. Der Kaufpreis für das Objekt beläuft sich auf 20,9 Mio. Euro. Im September wurde der Kaufvertrag für das Fachmarktzentrum "Rondo Steinheim" in Hanau abgeschlossen. Der Kaufpreis für das im Bau befindliche Objekt beträgt 37,5 Mio. Euro. Der Besitzübergang der beiden Neubauobjekte wird voraussichtlich Mitte 2017 stattfinden.

Darüber hinaus wurde im September der Kaufvertrag für das Geschäftshaus "DOMI" in der Dortmunder Innenstadt beurkundet. Das Objekt befindet sich auf dem Ostenhellweg, einer der Haupteinkaufsstraßen der Dortmunder Fußgängerzone und hat einen Kaufpreis in Höhe von 30,9 Mio. Euro. Bereits im August wurde mit dem "Kurpfalz Center" in Mannheim ein sehr attraktives und etabliertes Fachmarktzentrum erworben. Der Kaufpreis für das Objekt beträgt 80,0 Mio. Euro und stellt damit die bislang größte Immobilienakquisition in der Unternehmensgeschichte dar. Während der Besitzübergang des Objekts in Dortmund voraussichtlich am Jahresende stattfinden wird, trägt das Kurpfalz Center bereits seit dem 1. Oktober 2016 zu den Mieterträgen und dem FFO der Gesellschaft bei.

Als Grundlage für weitere zukünftige Wachstumsschritte hat HAMBORNER im September eine Kapitalerhöhung durchgeführt. Sämtliche 17,7 Mio. neuen Aktien wurden erfolgreich platziert und ein Bruttoemissionserlös in Höhe von 166,5 Mio. Euro erzielt. Der Wachstumskurs der HAMBORNER mit weiteren Mietertrags- und FFO-Steigerungen kann somit auch in Zukunft fortgesetzt werden.

Aufgrund der guten Geschäftsentwicklung nach den erfolgten Akquisitionen in der ersten Jahreshälfte und dem zügigen Besitzübergang des Kurpfalz Centers in Mannheim kann HAMBORNER die Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2016 anheben. Nachdem bislang von einer Steigerung der Mieterlöse und des FFO von 13 bis 15 Prozent ausgegangen wurde, erwartet der Vorstand nunmehr ein Wachstum der Mieterlöse in Höhe von ca. 18 Prozent und einen FFO-Anstieg von ca. 20 Prozent. Unter Berücksichtigung der nach der Kapitalerhöhung deutlich erhöhten Aktienanzahl von nunmehr 79,7 Mio. entspräche dies einem FFO je Aktie in Höhe von rd. 44 Cent.

Kennzahlen per 30.09.2016

  Q1-Q3 2016 Q1-Q3 2015
     
Miet- und Pachterlöse 45,3 Mio. EUR 38,2 Mio. EUR
EBITDA 41,3 Mio. EUR 32,3 Mio. EUR
Jahresüberschuss vor Abschreibungen (EBDA) 30,6 Mio. EUR 22,4 Mio. EUR
Periodenergebnis 14,1 Mio. EUR 8,6 Mio. EUR
Funds from Operations (FFO) absolut 26,5 Mio. EUR 21,9 Mio. EUR
Funds from Operations (FFO) je Aktie 0,33 EUR 0,35 EUR
     
  30.09.2016 30.09.2015
     
REIT EK-Quote 68,3 % 61,4 %
Loan to Value (LTV) 28,5 % 35,2 %
Net Asset Value (NAV) je Aktie 9,03 EUR 8,53 EUR
Anzahl Aktien 79.717.645 62.002.613
 

Über die HAMBORNER REIT AG

Die HAMBORNER REIT AG ist eine börsennotierte Aktiengesellschaft, die heute ausschließlich im Immobiliensektor tätig ist und sich als Bestandshalter für renditestarke Gewerbeimmobilien positioniert. Das Unternehmen verfügt als Basis nachhaltiger Mieterträge über ein bundesweit gestreutes substanzstarkes Immobilienportfolio. Den Schwerpunkt des Bestandes bilden attraktive Einzelhandelsflächen in zentralen Innenstadtlagen deutscher Großstädte und Mittelzentren sowie hoch frequentierte Fachmärkte und profitable Büro- und Ärztehäuser.

Die HAMBORNER REIT AG zeichnet sich durch langjährige Erfahrung im Immobilien- und Kapitalmarkt, ihre schlanke und transparente Unternehmensstruktur sowie die besondere Nähe zu den Mietern aus. Die Gesellschaft ist ein eingetragener Real Estate Investment Trust (REIT) und profitiert auf Gesellschaftsebene von der Befreiung von Körperschaft- und Gewerbesteuer.

Investor- & Public Relations:

Christoph Heitmann
Tel.: +49 (0)203 54405-32
Fax: +49 (0)203 54405-49
E-Mail: c.heitmann@hamborner.de
Web: www.hamborner.de



2016-11-10 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this