01.04.2009

HAMBORNER AG mit konstanter Dividende

Hamborner AG / Jahresergebnis

News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Herausgeber verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------

Duisburg, 01. April 2009 - Die HAMBORNER AG hat das Geschäftsjahr 2008
erfolgreich abgeschlossen. Die bereits im Februar veröffentlichten
vorläufigen Geschäftszahlen wurden auf einer Bilanzpressekonferenz in
Frankfurt bestätigt und näher erläutert. Die Miet- und Pachterlöse sind
gegenüber Vorjahr um rd. 47% auf 19,4 Mio. EUR gestiegen. Das Ergebnis der
gewöhnlichen Geschäftstätigkeit liegt mit 18,5 Mio. EUR (Vorjahr: 11,1 Mio.
EUR) deutlich über und der Konzernüberschuss aus fortzuführenden
Aktivitäten mit rd. 17,0 Mio. EUR in etwa auf dem Niveau des Vorjahres
(17,7 Mio. EUR).

Beigetragen zum guten Ergebnis haben neben den Mieten auch
Veräußerungserlöse, u.a. aus dem Verkauf der Minderheitsbeteiligung an der
Wohnbau Dinslaken GmbH. Die Gesellschaft hat in den letzten zwei Jahren ihr
Geschäftsmodell konsequent auf Gewerbeimmobilien ausgerichtet und hatte
sich in diesem Zusammenhang bereits in 2007 noch rechtzeitig vor dem
Verfall der Kurse an den Aktienmärkten von ihrem umfangreichen
Wertpapierengagement getrennt. Die Gesellschaft verfügt seither über hohe
liquide Mittel und mit einer Eigenkapitalquote von rd. 57% sehen sich die
Vorstände Dr. Rüdiger Mrotzek und Hans Richard Schmitz für den Wettbewerb
um attraktive Immobilien gut gerüstet.

Der Net Asset Value (NAV) der Gesellschaft beträgt 10,57 EUR je Aktie. Der
Jahresschlusskurs in Höhe von 5,75 EUR lag damit ca. 46% unter diesem Wert.
Gegenüber Vorjahr (11,36 EUR) hat sich der NAV je Aktie um 7% auch in Folge
der jährlichen Neubewertung des Portfolios leicht verringert. Da die
Gesellschaft konservativ ihre Immobilien zu Anschaffungs- und
Herstellungskosten bilanziert, ist die Ergebnisbeeinflussung durch Zu- oder
Abschreibungen aufgrund von Neubewertungen geringer als bei einer
Bilanzierung zu Marktwerten. Mit außerordentlichen Abschreibungen von
insgesamt 4,7 Mio. EUR wurde der derzeit schwierigen Lage auf den
Immobilienmärkten in vollem Umfang Rechnung getragen.

Der Hauptversammlung am 9. Juni 2009 wird eine gegenüber dem Vorjahr
konstante Dividende von 35 Cent je Aktie vorgeschlagen. Erstmals
veröffentlicht wurde ein FFO (Funds from Operations), der mit 37 Cent je
Aktie ermittelt wurde. Trotz der konjunkturell schwierigen
Rahmenbedingungen erwartet die Gesellschaft auch für 2009 eine stabile
operative Geschäftsentwicklung, die eine gute Basis für die angestrebte
Kontinuität in der Dividendenpolitik darstellt.

Kennzahlen Konzernabschluss


                                                      2008            2007
Miet- und Pachterlöse                        19,4 Mio. EUR   13,2 Mio. EUR
Ergebnis der gewöhnlichen                    18,5 Mio. EUR   11,1 Mio. EUR
Geschäftstätigkeit
Betriebsergebnis                             20,8 Mio. EUR   10,6 Mio. EUR
Konzernüberschuss*                           16,9 Mio. EUR   17,7 Mio. EUR
EBITDA*                                      30,7 Mio. EUR   13,4 Mio. EUR
EK-Quote                                             56,9%           53,6%
Ergebnis je Aktie*                                0,75 EUR        0,78 EUR
Dividende je Aktie**                              0,35 EUR        0,35 EUR
FFO je Aktie                                      0,37 EUR               -
NAV je Aktie                                     10,57 EUR       11,36 EUR


* aus fortzuführenden Aktivitäten ** Angabe in 2008: Vorschlag an die Hauptversammlung, die am 9. Juni 2009 um 10.00 Uhr in der Stadthalle in Mülheim an der Ruhr statt- findet. Über die HAMBORNER AG Die HAMBORNER AG ist eine börsennotierte Aktiengesellschaft, die heute ausschließlich im Immobiliensektor tätig ist und sich als Bestandshalter für renditestarke Gewerbeimmobilien positioniert. HAMBORNER verfügt per 31.12.2008 über einen Immobilienbestand im Wert von rd. 273 Mio. EUR und beabsichtigt, das Portfolio durch Zukauf weiterer Qualitätsimmobilien deutlich auszubauen. Beim Kauf fokussiert sich die HAMBORNER AG vor allem auf Einzelhandelsobjekte in 1a-Lagen mittlerer deutscher Großstädte sowie auf Büroimmobilien an etablierten Standorten im ganzen Bundesgebiet. Investor Relations: Sybille Albeser Tel.: +49-203-5440532 Fax: +49-203-5440549 E-Mail: s.albeser@hamborner.de 01.04.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Emittent: Hamborner AG Goethestraße 45 47166 Duisburg Deutschland Telefon: 0203/54405-0 Fax: 0203/54405-49 E-Mail: info@hamborner.de Internet: www.hamborner.de ISIN: DE0006013006 WKN: 601300 Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (General Standard), Stuttgart, München, Hamburg, Düsseldorf Ende der Mitteilung DGAP News-Service ---------------------------------------------------------------------------