22.07.2009

Hamborner AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

Hamborner AG / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 27a Abs. 1 WpHG (wesentliche Beteiligung)

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP
- ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------


Mitteilung des Landes Schleswig-Holstein gemäß § 27a Abs. 1 WpHG

Das Land Schleswig-Holstein mit Sitz in Kiel, Deutschland, hat uns mit
Telefaxschreiben vom 21. Juli 2009 folgende Mitteilung gemäß § 27a Abs.
1
WpHG übersandt.

Mitteilung des Landes Schleswig-Holstein gemäß § 27a Abs. 1 WpHG
hinsichtlich der Hamborner Aktiengesellschaft mit Sitz in Duisburg (ISIN
DE0006013006, WKN 601300)

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 1. Juli 2009 haben wir Ihnen gem. § 21 Abs. 1 WpHG mitgeteilt, dass
unser Stimmrechtsanteil an Ihrer Gesellschaft 52,71 % (12.003.164 von
insgesamt 22.770.000 Stimmrechten) beträgt und uns die Stimmrechte über
unsere Tochterunternehmen HSH Finanzfonds AöR (Mutterunternehmen der HSH
Nordbank AG), HSH Nordbank AG (Mutterunternehmen der HSH Real Estate AG),
HSH Real Estate AG (Mutterunternehmen der HSH RE Beteiligungs GmbH) sowie
die HSH RE Beteiligungs GmbH gem. § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1, Abs. 3 WpHG
zugerechnet werden.

Vor diesem Hintergrund teilen wir Ihnen hiermit gemäß § 27a Abs. 1 WpHG
ergänzend Folgendes mit:

1. Mit dem Erwerb verfolgte Ziele:

a) Der Erwerb von Stimmrechtsanteilen an der Hamborner AG erfolgte
lediglich durch Zurechnung der Beteiligung der HSH Nordbank AG gem. § 22
Abs. 1 Satz 1 Nr. 1, Abs. 3 WpHG. Das Land Schleswig-Holstein verfolgt
weder strategische Ziele noch die Erlangung von Handelsgewinnen im Hinblick
auf die Emittentin.

b) Es besteht keine Absicht seitens des Landes Schleswig-Holstein, in den
nächsten zwölf Monaten weitere Stimmrechte durch Erwerb oder auf sonstige
Weise zu erlangen.

c) Das Land Schleswig-Holstein strebt keine Einflussnahme auf die Besetzung
von Verwaltungs-, Leitungs- und Aufsichtsorganen der Emittentin an.

d) Das Land Schleswig-Holstein strebt keine wesentliche Änderung der
Kapitalstruktur der Gesellschaft, insbesondere im Hinblick auf das
Verhältnis von Eigen- und Fremdfinanzierung sowie die Dividendenpolitik
an.

2. Herkunft der für den Erwerb verwendeten Mittel:

Der Erwerb von Stimmrechtsanteilen erfolgte lediglich durch Zurechnung der
Beteiligung der HSH Nordbank AG gem. § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1, Abs. 3
WpHG.
Hinsichtlich des Erwerbs von Stimmrechten der Hamborner AG wurden direkt
weder Fremd- noch Eigenmittel aufgewendet.

Mit freundlichen Grüßen

Land Schleswig-Holstein

22.07.2009  Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
---------------------------------------------------------------------------
 
Sprache:      Deutsch
Emittent:     Hamborner AG
              Goethestraße 45
              47166 Duisburg
              Deutschland
Internet:     www.hamborner.de
 
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
 
---------------------------------------------------------------------------