12.05.2010

HAMBORNER REIT AG: 1. Quartal 2010 - operative Geschäftsentwicklung weiterhin gut

HAMBORNER REIT AG / Unternehmen

12.05.2010 09:13

Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

 

Pressemitteilung

HAMBORNER REIT AG: 
1. Quartal 2010 - operative Geschäftsentwicklung weiterhin gut

  - Miet- und Pachterlöse weiter gestiegen, 

  - Ankäufe attraktiver Objekte realisiert,

  - REIT-Umwandlung erfolgt

Duisburg, 12. Mai 2010 - Die HAMBORNER REIT AG ist operativ gut ins neue
Geschäftsjahr gestartet. Die Bewirtschaftungserlöse liegen in den ersten
drei Monaten mit insgesamt 5,8 Mio. EUR um rd. 7% über Vorjahresniveau. Der
Anstieg resultiert im Wesentlichen aus den getätigten Neuinvestitionen. Die
Leerstandsquote beträgt 2,3%, bereinigt um Mietgarantien liegt sie bei
lediglich 1,2%. HAMBORNER hat im ersten Quartal ein Betriebsergebnis in
Höhe von rd. 2,7 Mio. EUR (Vorjahr: 2,4 Mio. EUR) erwirtschaftet. Das
Gesamtergebnis ist erwartungsgemäß durch die Exit Tax belastet. Mit
Eintritt in den REIT-Status zum 01.01.2010 und der damit verbundenen
dauerhaften Befreiung von der Körperschaft- und Gewerbesteuer sind einmalig
die stillen Reserven zu ermitteln und zu versteuern (Schlussbesteuerung).
Für diesen Einmaleffekt und die darauf Anfang Mai erfolgte
Steuervorauszahlung hat die Gesellschaft im ersten Quartal eine
Steuerverbindlichkeit i.H.v. 16,6 Mio. EUR gebildet, der die Auflösung der
latenten Steuern in Höhe von 13,8 Mio. EUR gegenübersteht. Insgesamt
resultiert aus der Schlussbesteuerung somit eine außerordentliche
Ergebnisbelastung in Höhe von -2,8 Mio. EUR. Unter Berücksichtigung dieses
Sondereffekts liegt das Gesamtergebnis bei -1,4 Mio. EUR nach 1,4 Mio. EUR
im Vorjahresvergleich.

Mit der Verkündung von drei Akquisitionen im ersten Quartal konnte
HAMBORNER den eingeschlagenen Wachstumskurs fortsetzen. Neben einer
Büroimmobilie in Erlangen wurden ein OBI-Markt in Hilden und ein
High-Street-Objekt in Kamp-Lintfort erworben. Die drei an guten Standorten
gelegenen Objekte sind langfristig vermietet und bieten attraktive
Anfangsrenditen.
Der errechnete FFO als operatives Ergebnis vor Abschreibungen und ohne
Verkaufserlöse liegt per 31.03.2010 bei 0,14 EUR je Aktie (Vorjahr: 0,11
EUR je Aktie). Für das Gesamtjahr 2010 ist  wieder eine Steigerung des FFO
geplant (Vorjahr 0,42 EUR/Aktie). Der NAV errechnet sich zum 31.03.2010 mit
9,77 EUR je Aktie. Die Finanzsituation der Gesellschaft ist unverändert
solide und komfortabel. Die REIT-Eigenkapitalquote beträgt 63,4 % und der
Loan to Value (LTV) 32,4%. Die HAMBORNER REIT AG ist damit weiterhin
bestens positioniert für künftiges wertschaffendes Wachstum.

 Kennzahlen per 31.03.2010


                                                31.03.2010     31.03.2009
Miet- und Pachterlöse                         5,8 Mio. EUR   5,4 Mio. EUR
EBITDA                                        4,5 Mio. EUR   4,2 Mio. EUR
Jahresüberschuss vor Abschreibungen (EBDA)*   0,4 Mio. EUR   3,0 Mio. EUR
Ergebnis im Quartal*                         -1,4 Mio. EUR   1,4 Mio. EUR
Funds from Operations (FFO) je Aktie              0,14 EUR       0,11 EUR
                                                31.03.2010     31.12.2009
REIT EK-Quote                                       63,4 %         67,2 %
Loan to Value (LTV)                                 32,4 %         34,3 %
Net Asset Value (NAV) je Aktie                    9,77 EUR      10,37 EUR


* in 2010 beeinflusst durch Exit-Tax Über die HAMBORNER REIT AG Die HAMBORNER REIT AG ist eine börsennotierte Aktiengesellschaft, die heute ausschließlich im Immobiliensektor tätig ist und sich als Bestandshalter für renditestarke Gewerbeimmobilien positioniert. Das Unternehmen verfügt als Basis nachhaltiger Mieterträge über ein bundesweit gestreutes substanzstarkes Immobilienportfolio. Den Schwerpunkt des Bestandes bilden attraktive Einzelhandelsflächen in zentralen Innenstadtlagen deutscher Großstädte und Mittelzentren. Darüber hinaus umfasst der Immobilienbestand hoch frequentierte Fachmärkte und profitable Bürohäuser sowie Praxisflächen, Wohnungen und Stellplätze. Weiterhin besitzt die Gesellschaft zudem rd. 4,5 Mio. m² unbebaute Grundstücksflächen, die sich überwiegend im Duisburger Norden und in den angrenzenden Kommunen Dinslaken und Hünxe befinden. Die HAMBORNER REIT AG zeichnet sich durch langjährige Erfahrung im Immobilien- und Kapitalmarkt, ihre schlanke und transparente Unternehmensstruktur sowie die besondere Nähe zu den Mietern aus. Die Gesellschaft ist ein eingetragener Real Estate Investment Trust (REIT) und profitiert auf Gesellschaftsebene von der Befreiung von Körperschaft- und Gewerbesteuer. Investor Relations: Sybille Albeser Tel.: +49 (0)203 54405-32 Fax: +49 (0)203 54405-49 E-Mail: s.albeser@hamborner.de Web: www.hamborner.de 12.05.2010 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen übermittelt durch die DGAP. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: HAMBORNER REIT AG Goethestraße 45 47166 Duisburg Deutschland Internet: www.hamborner.de Ende der Mitteilung DGAP-Media ---------------------------------------------------------------------------